Nanokomposit

Die Grundidee der Nanomodifizierung von UV-Lacken besteht darin, den Oberflächen nanoskaliger anorganischer Teilchen eine Polymerisationsaktivität aufzuprägen, damit sie während der Strahlenhärtung als zusätzliche Vernetzungsstelle in das Polymernetzwerk eingebunden werden können.

Bei der UV-Vernetzung entsteht ein Polyacrylat-Nanokomposit, das im Vergleich zur nicht modifizierten Polyacrylat- Schicht eine Reihe vorteilhafter Eigenschaften aufweist:

  • Erhöhte Kratz und Abriebfestigkeit
  • Sehr hohe Chemikalienbeständigkeit durch erhöhten Diffusionswiderstand
  • Verbessertes Anschmutzverhalten

Hinsichtlich der oberflächenmechanischen Eigenschaften konnte sich in mehreren standardisierten Tests der Effekt der Nanomodifizierung deutlich herausstellen.

Wir bieten eine Nanomodifizierung von polymeren Schutzbeschichtungen, die sich von alternativen UV-Lacken klar abhebt und für sehr viele Bereiche besser anwendbar ist.

Mehr Information zu unseren Leistungen im Bereich der Nanokomposit?

Jetzt Kontakt aufnehmen